Ev.-Lutherische Kirche im Südl. Afrika

English


Bitte beachten Sie:
1) Dieses ist nicht die offizielle Webseite der ELCSA. Falls Sie Kontakt zur Kirche direkt aufnehmen möchten, dann benutzen Sie bitte die unten angegebenen Kontakteinzelheiten.
2) Außer ELCSA gibt es auch noch einige andere lutherische Kirchen in Südafrika.



Die Evangelisch Lutherische Kirche im Südlichen Afrika (ELCSA) ist mit ihren etwa 615 000 Mitgliedern bei weitem die größte der lutherischen Kirchen Südafrikas. Sie ist die traditionell "schwarze" Kirche, die aus den missionarischen Einsätzen der lutherischen Missionen aus Amerika, Skandinavien und Deutschland entstanden ist. Nach dem 2. Weltkrieg ist der Drang nach Unabhängigkeit unter den Südafrikanern immer stärker geworden und somit ist der Einfluß der Europäer immer weiter geschrumpft.

Zuerst haben die Gemeinden in den jeweiligen Missionsgebieten Synoden gegründet. Dann haben sich 1975 4 Synoden zur ELKSA zusammengetan, wobei aus den Synoden Diözesen (mit jeweils eigenem Bischof) wurden. Inzwischen hat die ELKSA 7 Diözesen. ELKSA hat heute 1 612 Gemeinden und Predigtstellen die über Südafrika, Botswana und Swaziland verteilt sind. Die Gemeinden werden von 484 Pastoren und 27 Evangelisten betreut.

Die ELCSA ist seit langem schon Mitglied der Lutherischen Gemeinschaft im südlichen Afrika (LUCSA), des Lutherischen Weltbundes (LWB) und des Südafrikanischen Kirchenrats (SACC).


Das Hauptbüro der ELCSA ist im lutherischen Zentrum in Bonaero Park, Kempton Park, bei Johannesburg untergebracht:

Kontakt:
The Presiding Bishop: The Rt. Rev. Louis Sibiya,
Der General Sekretär
Adresse: Lutheran Centre, 24 Geldenhuys St, Bonaero Park, Kempton Park
Anschrift: P.O.Box 7231, Bonaero Park, 1622
Tel. +27-11-973-1853/4/5
Fax. +27-11-395-1888


Hier folgen die Einzelheiten der 7 Diözesen:


Anfang | ELCSA | ELKSA(NT) | ELKSA(Kap) | LUCSA & VELKSA | Webmaster